07.02.2015 Ergebnis

Die Jügesheimer Winterlaufserie 2014/2015 kredenzte heftige Turbulenzen und Wendungen. Am 1. November läuft Aaron Bienenfeld starke 33:45 min, gewinnt als 17-jähriger den gesamten Lauf. Podesthoffnungen für die Serie keimen. Am 6. Dezember läuft Aaron nur 1 Sekunde langsamer, wird aber bei Serien-Neueinsteigern nur Fünfter. Am 3. Januar 16 Sekunden langsamer als zuvor, aber doch Platz Zwei im Schneegestöber. Ins Finale am 7. Februar geht Aaron als Serien-Führender hinein und als Fünfter heraus. Aber mit fulminanter neuer persönlicher Bestzeit von 33:18 min, bei besten Laufbedingungen.

01.02.2015 Ergebnis

Auf der 3,5km-Cross-Mittelstrecke (1kl. + 2gr.Runden) beim TV Trebur ging es am Sonntag-Vormittag sowohl über den Stadionplatz als auch über den nahegelegenen Hochwasserdamm und durch das umgebende Wiesengelände. Der Untergrund reichte von geschlossener Schneedecke über Matsch und Schlamm bis zu freigetautem Asphalt, aber Spikes waren unabdingbar. Mit Aaron Bienenfeld standen 46 Konkurrenten an der Startlinie, männl. Jugend und Männer. Auf den ersten ca. 800m setzte sich HTG-Bad-Homburg-Läufer Buschbeck an die Spitze, was er erwartungsgemäß nicht halten konnte. Danach formierte sich ein Führungstrio mit Aaron/U20 und den Männer-Startern Perleth/Ostheim und Dietrich (Nr.238)/Darmstadt.

03.01.2015 Ergebnis

Beim Januar-Durchgang der Jügesheimer 10km-Winterlaufserie 2014/2015 mussten sich die Starter gleich von Anfang an in ergiebigem Dauerregen einlaufen, der zum Wettkampf-Beginn in Schnee wechselte. Aaron Bienenfeld (Jg. 97) war auf eine Führungsgruppe mit Julian Flügel (deutsche Spitze Halbmararthon M20-29), dem Eritreer Mulue und Kidane Tewolde (Deutsch-Äthiopier,SSC Hanau-Rodenbach) eingestellt. Dann hatten sowohl Tewolde als auch Mulue mit überlastungsbedingtem Einknicken zu kämpfen, während Aaron sein Tempo sogar mit etwas Forcieren durchbringen konnte und mit 34:02 min Zweiter hinter Flügel (32:54) wurde (knapp 300 Teilnehmer M/F). Damit hat Aaron, als Seriensieger U18, gute Chancen am 7. Februar auf einen Vorderfeldplatz Serie Männer gesamt, nach 3 von 4 Läufen führt er aktuell.

28.12.2014 Ergebnis

Zur Der 36. Spiridon-Frankfurt-Silvesterlauf war geprägt von winterlich harschig-vereisten Wegen, gerade erst vortags entstanden. Von den nicht wenigen Kilometern Asphaltstraße auf der 10km-Rechteckstrecke um das Golfplatzgebiet Niederrad war nicht 1m geräumt. Ob Spikes oder yaktrax-"Schneeketten" vorteilig waren, ist eher Glaubenssache bei den wenigen, die sie anwandten.

Für alle vier LGO-Teilnehmer war es vornehmlich der Abschluss der Frankfurter Mainlaufcupserie, schnelle Zeiten wären bis 2 Tage früher anvisierbar gewesen. Ulrich Amborn gelang noch mit einem weiteren M55-Sieglauf (38:47 min) als 55. gesamt eine Steigerung auf das Punkte-Maximum (500 Punkte) und damit der sichere alleinige Cupgewinn M55.

20.12.2014 Ergebnis

Zur Winterlaufserie Seligenstadt 2014/2015 haben zwar keine LG-Offenbacher gemeldet, der Akzent liegt bei Jügesheim, aber beim 2. Lauftag startete zunächst auf der 5km-Waldrunde Aaron Bienenfeld (Jg. 97). Das Ziel, den U18-Streckenrekord von 16:34 min (gehalten von Anusan Rajeentan, SSC Hanau-Rodenbach, 2012) anzugehen, geriet schon die Tage vorher sehr ins Wanken, wurden die Waldwege durch Regen doch Tag um Tag tiefer und rutschiger. Der Startschuss fiel dann auch noch mitten im Regenschauer und nach 4km und ca. 13:22 min schien das Ganze sehr schwierig. Aber Aaron trat auf dem Asphaltstück und den letzten 700m Waldweg nochmal kraftvoll rein und packte dann tatsächlich, mit einer persönlichen Verbesserung um 20s, die 16:34 min punktgenau, als Zweiter des Laufes hinter dem Eritreer Mulue (M20-29/16:15 min) und 46s vor Lukas Abele (Jg. 97, SSC Hanau-Rodenbach).

14.12.2014 Ergebnis

Goldbach - eine wirkliche Wintertrainings-10km-Strecke. Autobahnabfahrt Aschaffenburg-Ost, und wenn man sich nicht verfährt, ist man knapp 10 min später am Parkplatzstreifen Edelweißkapelle inmitten von Spessarthügeln. Je knapper vor der Startzeit (Sonntags, 9.30 Uhr), desto länger die Parken-Schlange (500m bis 1km). Wir waren um 8.20 Uhr da, und standen fast mit den Vorderrädern am Meldetisch. Es sollte ein Trainingslauf werden, zumal für Aaron Bienenfeld Strecke und Terrain gänzlich neu waren. Aber mit Strecken- und Höhenskizze und nach dem Einlaufen war ziemlich klar, wie der Hase läuft. Bei ca. 5° C, nachlassendem Regen und Windstille ging's auf die abschnittweise schlammige auf-und-ab-Waldwege-Schleife, grob ähnlich einer 8. Aaron schob das Ziel "Training" flugs beiseite und mischte gleich in der Spitze mit, mit Lienhard Hersel und Markus Heidl vom SSC Hanau-Rodenbach und Spiridon Frankfurt.

06./07.12.2014 Ergebnis

Zum zweitägigen 23. Nikolaussportfestes in der August-Schärttner-Halle in Hanau trafen sich 13 Athleten der LGO. Am ersten Tag waren die Jahrgänge der U18 aufwärts dran. Sowohl Jenny Appel, Lukas Matanovic (beide U18) als auch Kristoffer Uhlisch (Männer) nahmen im Kugelstoßen teil. Lukas konnte mit 9,78 m eine neue persönliche Bestleistung mir der 5kg-Kugel aufstellen. Jenny kam auf 9,03 m und konnte nicht ganz an ihre diesjährigen Leistungen anknüpfen. Kristoffer stellte mit 9,70 m seine Jahresbestweite ein.

06.12.2014 Ergebnis

10km-Winterlaufserie Jügesheim 2014/15, Lauf 2: Für die LG Offenbach zuvorderst wieder dabei Aaron Bienenfeld, 17 Jahre, der quasi identisch zu Lauf 1 lief mit 33:46 min. Hatte er am 01.11. mit 33:45 knapp vor Heidl/Spiridon Frankfurt den Lauf gesamt gewonnen, war klar, dass ein Konter anstand, und es war wieder ganz knapp, dieses mal für den 26-jährigen. Angesichts sehr starker Konkurrenz (Flügel siegte mit 30:46 min) war es Rang 6 und 5 für die beiden aber für die Serienwertung geht der Blick für Aaron zu Rang 4 und besser in Richtung Februar 2015.

30.11.2014 Ergebnis

Beim 23. Hallensportfest des Leichtathletikkreises Frankfurt in Kalbach befanden sich unter den knapp 400 Teilnehmern der Altersklassen U12 bis U16 auch acht LGOler, von denen vier die Endläufe bzw. Endkämpfe erreichen konnten. Melinda Nefiz (W12) erreichte im 60m-Sprint einen hervorragenden zweiten Platz in 8,61s, Julian Matanovic (M14) stieß sich mit der 4kg-Kugel in PB von 10,63m auf den dritten Rang, Elsa Wolff (W14) wurde  über die 60m Vierte und im Weitsprung mit 4,54m Fünfte und Berkay Coskun (M13) schaffte bei seiner Endlaufteilnahme über die 60m die ebenso wie die vorgenannten die Qualifikationsnorm für die Hessischen Meisterschaften.